Lädt...

Investmentcampus

 Bitte wählen Sie einen Austragungsort um die Details zu sehen

21. April 2015 in Hamburg


 Rauf-/Runterscrollen für mehr Informationen


Über den Investmentcampus


Sehr geehrte Damen und Herren,

der 30-jährige Zyklus sinkender Anleihezinsen neigt sich langsam dem Ende zu, die Aktienmärkte stehen vielerorts so hoch wie noch nie. Negativzinsen am Geldmarkt sind die neue Realität.

Doch nicht Panik, sondern Einblick, Ausblick und Weitblick sind gefragt. Denn die richtigen Themen und Strategien eröffnen gerade in herausfordernden Zeiten großes Renditepotenzial.

Im Fokus des Investmentcampus stehen nicht herkömmliche Produktpräsentationen, sondern aussichtsreiche Anlagethemen, welche wir mit Ihnen diskutieren wollen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.


Medienpartner


logo logo

Referenten

Ralph Geiger

Director, Fixed Income Specialist


Bitte klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

Ralph Geiger

CREDIT SUISSE AG, Zürich

Markus Novak

Director, Wealth Management


Bitte klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

Markus Novak

Standard Life

Ufuk Boydak, CFA

Portfolio Manager


Bitte klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

Ufuk Boydak, CFA

LOYS AG

Olivier P. Müller

Director


Bitte klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

Olivier Müller

CREDIT SUISSE AG, Zürich

Gunnar Knierim, CEFA

Director, EMEA Client Group


Bitte klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

Gunnar Knierim, CEFA

AB

Mike Judith

VP


Bitte klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

Mike Judith

DNB Asset Management

Erwin Busch

Director


Bitte klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

Erwin Busch

CREDIT SUISSE (Deutschland) AG

Dr. Anja Hochberg

Chief Investment Officer


Bitte klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

Dr. Anja Hochberg

CREDIT SUISSE AG, Zürich

Präsentationen

Absolute Return: Hält der Ansatz, was er verspricht?

Berater und Kunden sind derzeit gleichermaßen auf der Suche nach Auswegen aus dem Zinstief. Akzeptable Rendite bei überschaubarem Risiko sollen Absolute Return Fonds bieten. Und der Mittelzufluss scheint Ihnen Recht zu geben, aber hält der Ansatz was er verspricht? Wo liegen die Tücken dieser Fondskategorie und wer hat die besten Ideen?

Emerging Markets 3.0: “Fridgeonomics” oder “Warum unser Fondsmanager in anderer Leute Kühlschränke schaut“

Die Zeit des "einfachen" Investierens in den Emerging Markets (der sog. "Beta Trade") scheint zu Ende zu gehen. Bis vor kurzem war es recht leicht mit einem puren Investment im Markt einen erfreuliche Rendite zu erwirtschaften. Um aber vom weiteren Wachstum in den Emerging Markets zu profitieren, wird es ausschlaggebend sein, einen deutlich anderen, aktiveren Investmentansatz zu verwenden. Das steigende Konsumverhalten in den Emerging Markets stellt eine außerordentliche Chance für Anleger dar. In den kommenden Jahrzehnten werden Billionen US Dollar von den aufstrebenden Konsumenten der sich entwickelnden Länder verbraucht werden. Wir sind der Überzeugung, dass Investoren von diesem Jahrhundert-Trend nur profitieren können, wenn sie einen radikal neuen Research Ansatz verfolgen. Im Fokus der Analysen stehen Gespräche mit den Konsumenten vor Ort in ihren eigenen vier Wänden. Auf diese Weise erhalten wir einen Einblick in die Hoffnungen, Träume und Sehnsüchte der Menschen und erlangen wesentliche Erkenntnisse zu den Trends, die den Konsum in den Emerging Markets neu definieren werden.

Download Präsentation

Megatrend Technologie: Von der Vision zum Investment

Der Technologiesektor wird von stabilen Einnahmen, hohen Eigenkapitalpolstern und erfreulichen Gewinnperspektiven geprägt, was die Aktienkurse kontinuierlich zu neuen Höhen treibt. Dabei kommen auf den Sektor auf mittlere Sicht noch viele weitere strukturelle Wachstumstreiber hinzu. So steht die Welle der Infrastrukturausgaben bei den Unternehmen noch aus und die zunehmende Nutzung von neuen Technologien, die Smartphones seien nur als ein Beispiel genannt, ist gerade dabei, unser aller Leben zu verändern. Jedoch kennt der zukunftssichere Sektor nicht nur unterschiedlichste Gewinner, sondern auch zahlreiche Verlierer, was einen aktiven Managementansatz erfordert. Im Vortrag werden wir anhand von Beispielen aufzeigen, auf welche Qualitätseigenschaften bei Technologie-Investments zu achten ist und wohin der noch junge Megatrend geht.

Download Präsentation

Die Folgen der Tiefzinspolitik: Wer sich nicht permanent damit beschäftigt, kann die Chancen und Risiken kaum noch einschätzen

Nie war es für Sparer schwerer, ihr Geld gewinnbringend anzulegen. Auf Tagesgeldkonten gibt es keine oder fast keine Zinsen mehr. Das aktuelle Marktumfeld für festverzinsliche Anlagen ist von tiefen Renditen und bescheidenen Risikoprämien geprägt. Im aktuellen Niedrig-Zins-Umfeld müssen Sparer ihr Investmentuniversum erweitern, damit nicht nur eine nominelle, sondern auch eine reale Rendite erzielt werden kann. Dies erfordert ganzheitliche Betrachtungsweisen und neue Investmentansätze für das festverzinsliche Anlageuniversum, insbesondere angesichts des aktuellen Risikos höherer Nominalzinsen sowie anhaltender Volatilität der Zinsdifferenzen. Anleger, die sich weiter auf alte Methoden konzentrieren und an einem statischen Ansatz festhalten, laufen Gefahr, bei höherem Risiko geringe / negative Renditen zu erzielen

Download Präsentation

Genuines Investment: Ein Praxisbeispiel mit Live-Analyse

Aus Sicht von LOYS hat sich an den Grundprinzipien des echten Investierens im Verlauf der letzten Jahrhunderte nichts geändert. Grundlage eines jeden Investments ist die genaue Kenntnis des Anlagegegenstandes. LOYS investiert grundsätzlich in Aktien stark unterbewerteter Unternehmen. Ziel ist es, eine Aktie, die nach unternehmenseigener Analyse 1 Euro wert sein müsste, für 70 Cent zu kaufen. Der Fondsmanager, Vorstand und Teilhaber der LOYS AG, Ufuk Boydak wird in seinem Vortrag die Grundzüge des „genuinen Investments“ vorstellen und den dahinterstehenden Anlageprozess anhand einer live durchgeführten Unternehmensanalyse darstellen.

Download Präsentation

Programm

Veranstaltungsort

Scandic Hamburg Emporio

Dammtorwall 19
20355 Hamburg

zur webseite

Kontakt

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte die folgenden Ansprechpartner.


AB


Gunnar Knierim
Maximilianstrasse 21
D-80539 München
gunnar.knierim@abglobal.com
+49 89 255 40 101
www.abglobal.com


Credit Suisse
Deutschland AG

Erwin Busch
Junghofstraße 16
D-60311 Frankfurt/Main
erwin.busch@credit-suisse.com
+49 697 53 81 519
www.credit-suisse.com


DNB Asset Management


Mike Judith
13, rue Goethe
L-1637 Luxembourg
mike.judith@dnb.no
+352 45 49 45 503
www.dnb.no


Standard Life


Markus Novak
Lyoner Straße 15
D-60528 Frankfurt am Main
markus.novak@standardlife.de
+43 1 515 50 11 027
www.standardlife.de


LOYS AG


Frank Trzewik
Alte Amalienstraße 30
D-26135 Oldenburg
trzewik@loys.de
+49 441 92586 13
www.loys.de